Basics

"Gestern war ich klug, deshalb wollte ich die Welt verändern.

Heute bin ich weise, also ändere ich mich selbst. "  Rumi

 

oder:

„Je mehr Menschen den Frieden in sich finden, desto friedlicher wird die Welt.“    Albert Einstein

 

 

Wenn wir die Worte dieser großen Gelehrten zusammenfassen – was bleibt?

 

Alles ist Energie, alles ist Schwingung. Auch das „gesprochene Wort“.

 

Wir sollten lernen das zu sagen was wir möchten und nicht das, was uns stört.

 

Ziehen Sie Ihre Aufmerksamkeit von da ab, was Sie nicht möchten und lenken Sie anstelle dessen Ihre Aufmerksamkeit voll und ganz auf das, was und wie es sein soll!

= Zauberformel! 

 

Beispiel: Ihr Kind kommt nicht zur vereinbarten Uhrzeit nach Hause. Gerne sind Eltern dann geneigt beim nächsten Mal zu sagen: „wehe du kommst wieder zu spät“ und drohen mit Verboten usw. Hier wäre angebracht zu sagen: „ich wünsche euch viel Freude bei der Party und ich bin sicher, dass du wie vereinbart spätestens um 22.00 Uhr zu Hause bist! – ich bin so stolz auf Dich!“

 

Spüren Sie den Unterschied dieser beiden Aussagen? Auch Ihr Kind wird es bemerken und dann ...

 

Glauben Sie mir, Ihr Kind wird pünktlich zu Hause sein. Mit anderen Worten: Jetzt ist Ihre Aufmerksamkeit bei der Pünktlichkeit, beim Vertrauen haben und sich sicher sein  – so einfach ist das!

 

 

 

Jeden Menschen umgeben mehrere Felder und diese Felder können wir durch unsere Aufmerksamkeit – oder unser Bewusstsein beeinflussen. Wenn ich in mein Feld (morphogenetisches Feld) Harmonie, weltweiten Frieden, Liebe und Licht einspeise, dann geschieht genau das, was uns persönlich und dann langfristig auch der ganzen Welt hilft. Lassen wir doch bitte los mit Schuldzuweisungen und Anklagen an Menschen, die wir ja sowieso nicht ändern können. Fangen wir doch lieber bei uns selbst an – siehe Text von Rumi oder Einstein.

 

Oder mit anderen Worten – wenn wir uns auf die Unzulänglichkeiten unserer Mitmenschen stürzen, dann verstärken wir doch die negative Energie. Warum? Immer da wo ich meine Aufmerksamkeit hinlenke, das verstärkt sich! Also Achtung!

 

Was tun? Bleiben Sie bei sich und noch mehr: BLEIBEN SIE BEI SICH! Es ist viel schwieriger bei sich zu bleiben, als andere zu beobachten und da die Schuld oder die Unzulänglichkeiten zu finden.

 

Wie soll denn Ihre Welt aussehen? Schaffen Sie sich Bilder (Ihre Wünsche, Ihre Vorstellungen, Ihre Sehnsüchte) und lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das gewünschte Ergebnis. und: Bleiben Sie bei sich!

 

Shanti, Shanti, Shanti (Sanskrit: FRIEDEN) 

 

Herzlichst

Ihre

 

 

Edda E. Glogger